SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen
30. Januar - 03. Februar 2017

DETAILS MATTER

“DO 5 K = 1. 3“ oder  „DO 5 K = 1, 3“? Das Komma macht den Unterschied!

Unter den Nicht-Fortran-Kennern unter uns – das erste Statement sorgt dafür,  dass DO5K als Variable und nicht als Schleife verstanden wird und dass sich als Konsequenz die Venussonde Mariner 290 Sekunden nach dem Start selbst zerstörte.

Ok, das ist schon ein paar Jahre her, allerdings sind es auch heutzutage oft die (menschlichen oder technologischen) „Kleinigkeiten“, die den Unterschied ausmachen. Aus diesem Grund fokussieren wir uns auf der diesjährigen Konferenz auf die Details, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden, ohne dass wir dabei das große Ganze aus dem Blick verlieren wollen.

Mit der Verbindung von Software und Business ist die OOP der Treffpunkt von Mitarbeitern des Konzernumfelds. Sowohl technische Experten (Architekten, Entwickler, Requirements-Engineers, Tester, etc.) als auch Projektleiter und IT-Führungskräfte erhalten einen exzellenten Überblick über den aktuellen Stand des modernen Software-Engineering.

Das Programm bietet unzählige Höhepunkte: Es gibt exzellente und inspirierende Keynotes –Marie Moe nimmt uns mit auf eine Reise in ihr Innerstes indem sie von der Hackererfahrung ihres Herzschrittmachers berichtet, Karlheinz Brandenburg, Miterfinder von MP3 eröffnet uns wie räumliche Schallereignisse erzeugt werden, Rebecca Wirfs-Brock, die Grande Dame der objektorientierten und agilen Softwareentwicklung untersucht, was die agile Softwareentwicklung von den Architekten benötigt.

Einige bekannte und viele neue Tracks behandeln die Essenz der modernen Softwareentwicklung. In jedem der Tracks befinden sich thematisch bemerkenswerte Goodies, zum Beispiel:

› Alles rund um Microservices ob mit Fokus auf Architekturmodernisierung, Testbarkeit oder Technologien
› Neue Organisations- bzw. Managementmodelle wie Soziokratie, Holokratie oder Management 3.0
› Neue Erkenntnisse in der Bitcoin Technologie oder der Graphdatenbanken am Beispiel der Panama Papers
› Tipps für Programmiersprachen der neueren Generation wie Dart, Go, R, TypeScript, Kotlin oder Clojure
› Neues aus der Telepräsenzrobotik

Unternehmen wie Allianz, BMW, Cisco, Daimler, Datev, E-Post, Ericsson, Galeria Kaufhof, Rewe oder Zalando berichten von ihren Erfahrungen z.B. mit der Skalierung von Architekturen.

Hochkarätige Sprecher wie Michael Wong, Steve Freeman, Gunter Dueck, Aino Corry, Yves Hanoulle mit Clare Sudbery oder Gernot Starke teilen ihre neuesten Erkenntnisse mit.

Darüber hinaus hat Frank Buschmann zum Track "Details Matter" verschiedene Koryphäen geladen, die den Details auf den Grund gehen. So z.B. Simon Brown, der aufzeigt wie Kodierstile eine Architektur beschreiben helfen, Allen Wirfs-Brock, der vorstellt wie sich JavaScript in eine besser Sprache verwandelte oder Dave Farley, einer der Vordenker von Continuous Delivery, der dessen ökonomischen Aspekt auf den Zahn fühlt.

Auch in diesem Jahr wollen wir Interaktionen und Netzwerken unter allen Teilnehmern in den Mittelpunkt stellen. Poker, Tischfußball oder auch die umfangreiche Ausstellung nebst OpenLounge, in welcher in entspannter Atmosphäre Themen weiter vertieft und Erfahrungen ausgetauscht werden können, bieten dafür eine hervorragende Plattform.

Ich freue mich bereits jetzt darauf, Sie auf der Konferenz zu begrüßen!

Jutta Eckstein
Technical Chair OOP Konferenz