SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architektur
05. - 09. Februar 2018, München

Tracks der OOP 2018

Ein unabhängiger Fachbeirat wählt mit Reviewern nach eingehender Prüfung die Vorträge aus und entscheidet, welche Sprecher und Themen ins Programm der OOP aufgenommen werden:

Agile Program and Project Management

Thorsten Janning

Projektmanagement ist eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Entwicklung von komplexen Systemen. Mit der Skalierung von Agilen Frameworks präsentiert die Agile Community alternative Praktiken und Werkzeuge, um mit diese komplexen Entwicklungsaufgaben zu meistern. In diesem Track stellen wir Ideen und Erfahrungen mit Agilen und nicht -Agilen Unternehmen, Programmen und Projekten vor. Wir geben eine ideologiefreien Überblick über den aktuellen Stand des Projektmanagements.



Developer Practices

Marc Bless

Viele Software-Entwicklungsteams wenden die zwingend notwendigen Entwicklungspraktiken nicht an. Dieser Track fokussiert sich auf Themen wie test-first Entwicklung, testgetriebene Entwicklung, Refactoring, paarweises Programmieren und andere Entwicklerpraktiken, die hilfreich sind, um Systeme mit höherer Qualität und auch mit mehr Spaß zu erstellen.

Wir freuen uns auf Sessions für jeden Erfahrungsgrad und praktische Workshops.



Formal Methods & Emergent Technologies
Markus Völter

Software wird zunehmend komplexer und Entwickler tun sich immer schwerer damit, Korrektheit, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu gewährleisten. Die theoretische Informatik verspricht mit Techniken wie abstrakter Interpretation, Constraint Solving, Modelchecking oder Theorembeweisern Besserung. Tatsaächlich sind die Werkzeuge über die letzten Jahre auch reifer geworden, so dass der Praxiseinsatz realistischer geworden ist.

Dieser Track umfasst Sessions für Entwikler, die das Potential dieser Anstätze verstehen wollen. Dafür wird in jeder Session eine Methode oder Tool vorgestellt und auf Basis eines konkreten Anwendungsfalls die Praxistauglichkeit belegt.



Going digital - Software Architecture in the Era of Digital Transformation

Michael Stal

Die Digitalisierung revolutioniert die IT. Durch die Integration von heterogenen neuartigen Geräten wie Cloud-basierten Backends transformiert sie ganze Industrien und Geschäftsfelder. Solche Systeme verarbeiten und verteilen große Datenmengen, unterstützen die Entscheidungsfindung oder sogar autonomes Verhalten und integrieren neue Arten der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Darüber hinaus basieren sie auf offenen Standards, Open/ Inner Source und Architekturen als Ökosystem. Dies führt zu signifikanten Konsequenzen für Softwareentwickler. So wird z.B. die Software-Architektur eng mit dem System-Engineering verzahnt. Laut dem CIO Magazin werden sich zusätzlich die benötigen Kompetenzen der Softwareentwickler radikal verändern. 

Dieser Track bezieht sich auf die Folgen der Digitalisierung auf die Software-Architektur und -Entwicklung. Dazu gehören Case Studies, Architektur-Konzepte & Patterns, Rolle & Kompetenzen der Architekten und technologische Auswirkungen.



Modern Architecture
Eberhard Wolff

Software muss noch änderbarer werden, besser skalieren und in der Cloud laufen. Dieser Track zeigt, wie Architektur mit Ansätzen wie Microservices, Serverless und Self-contained Systems dabei hilft, mit diesen Herausforderungen umzugehen - und wie Architektur die Organisation beeinflusst. 
Vor diesem Hintergrund werden folgende Themen beleuchtet: Serverless Architekturen, Microservice, Self-contained Systems, Monoliths, Cloud, Continuous Delivery, Architektur und Organisation.>



Modern Programming
Nicolai Josuttis

Die große Mehrheit der OOP Teilnehmer verwenden hauptsächlich die Top 10 Programmiersprachen wie z.B. Java, Python, C, C++, C#, JavaScript und PHP unter Verwendung imperativer, objektorientierter und generischer Paradigmen. Aber die Zeiten ändern sich. Andere Programmiersprachen wie D, Dart, Go, Kotlin, R, Rost und Swift etablieren sich zunehmend. Neue Versionen etablierter Programmiersprachen (C++17, Java9) führen coole und mächtige Features ein (speziell im Bereich nebenläufiger Programmierung). Das alles verändert wie wir Software entwickeln. 

Dieser Track widmet sich diesen modernen Programmiersprachen und Features. Das Ziel ist, den professionellen Systemarchitekten und Softwareentwickler darin zu unterstützen, nicht den Anschluss an die moderne Programmierung und Softwareentwicklung zu verpassen. Die Vorträge geben einen Überblick/Vergleich über neue Sprachen und Paradigmen oder berichten über bemerkenswerte Sprachen und deren Features.



My Dad should've told me
Frank Buschmann

Moderne Prozesse, Methoden und Technologien wie SAFe, LeSS, Microservices oder Serverless Computing versprechen, Software-Entwicklung effizienter, skalierbarer oder produktiver zu machen. Zweifelsohne ist dies der Fall, aber in vielen Projekten sind Schwierigkeiten nur teilweise damit begründbar, dass diese Innovationen nicht richtig angewendet wurden. Sehr oft ist die wahre Ursache von Problemen die schiere Vernachlässigung fundamentaler Praktiken der Software-Entwicklung. Diese Praktiken sind eigentlich schon lange bekannt und derartige grundlegend, dass sie auf Konferenzen und in Magazinen kaum noch Erwähnung finden. Anscheinend sind sie über die Zeit in Vergessenheit geraten oder ihre Bedeutung ist vielen Entwicklern nicht mehr bewusst.

In diesem Track bringen renommierte Experten und Urgesteine der Software Community daher diese zeitlosen Praktiken, Methoden und Techniken der Software-Entwicklung wieder an das Tageslicht. Aus ihrer langjährigen Erfahrung berichten Sie, warum diese so wichtig für den Erfolg von Software Projekten sind - trotz aller Innovation in unserem Metier.



Next-generation Infrastructure & Platforms
Stefan Tilkov

Plattformen, Netzwerke und Server-Umgebungen werden zunehmend durch Software definiert. Hardware, die im Vergleich zur Flexibilität von Software im Wesentlichen in Stein gemeißelt war, lässt sich jetzt immer einfacher ändern und viele Annahmen über Architektur werden infrage gestellt.

In diesem Track untersuchen wir die Vorteile, Probleme und neuen Lösungen, die an der Grenze zur Software und hochentwickelten, öffentlichen und privaten Plattformen auftauchen.



Requirements Engineering: Innovate & Validate

Susanne Mühlbauer

Alle Zeichen stehen auf Innovation! Requirements Engineering (RE) Methoden können zu innovativen Entwicklungen beitragen. Mehr noch, RE kann das Bindeglied zwischen Innovation und Verprobung liefern. Also "Innovate and Validate" - lasst uns prüfen, ob unsere Innovation die richtige Lösung für ein Bedürfnis liefert. Doch vergessen wir vor lauter Validierung nicht die Verifikation. Können wir unsere Innovation auch so umsetzen, dass Anforderungen.




Social Integration
Olaf Lewitz


Wir sind soziale Wesen - und als Igenieure vernachlässigen wir diese Seite von uns manchmal und fokussieren uns auf die Technik. Integration bedeutet nach dem Neurobiologen Dan Siegel, "Unterschiede respektieren, Verknüpfungen fördern". Als Ingenieure haben wir das erfolgreich auf Systeme und Software angewandt - es geht automatisch und kontinuierlich. Jetzt wollen wir Fortschritte bei der kontinuierlichen Integration von unseren Unternehmen mit den Kunden oder unserem Business mit der IT machen. 

In diesem Track integrieren wir die unterschiedlichen Aspekte der Software-Erstellung. Wir kombinieren Erfahrungen aus dem Bereichen Menschen, Prozesse und Produkte und bringen Ideen auf neue und inspirierende Art zusammen.



SocITy
Johannes Mainusch

IT verändert das Leben der Menschen und letztlich unsere Gesellschaft. Werden wir in unserem Leben wirklich intelligente Roboter sehen? Wird die Distanz in Zukunft im Vertrauen zwischen den Menschen und nicht in Kilometern gemessen? Und wie würde das unser Verständnis von uns selbst in Bezug auf unsere Mitmenschen verändern.

Dieser Track sammelt Menschen, die daran interessiert sind, zu fragen, wie unsere heutigen Fähigkeiten zukünftige Gesellschaften verändern könnten.



Testing & Quality
Peter Zimmerer

Effektive und effiziente Software- und Systementwicklung erfordert hervorragende Testansätze und ein starkes Bekenntnis zur Qualität. Es gibt verschiedene Testvorgehen, Methoden und Techniken, aber das Wissen um ihre Abhängigkeiten, ihre Effektivität und Effizienz ist immer noch ein Thema der Forschung. Den richtigen Mix von Testmethoden und Qualitätsmaßnahmen zu bestimmen ist v.a. während des Projektalltags nicht einfach aufgrund der steigenden Anforderung an die Systemzuverlässigkeit, Kosteneffizienz und die Marktbedürfnisse bzgl. Schnelligkeit und Flexibilität.

Der T&Q-Track @ OOP 2018 bietet praktische Orientierung zur Bewältigung dieser Test- und Qualitätsherausforderungen und zeigt wie das Testen im Zeitalter der Digitalisierung transformiert wird. Experten von unterschiedlichen Domänen präsentieren neue Entwicklungen in dem Gebiet, erklären erprobte Strategien und Praktiken und berichten von ihren konkreten Projekterfahrungen.



Trends & Techniques
Jutta Eckstein

Hier richten wir den Fokus darauf, wie die Verbindung von Software und Business von den Details der aktuellen und zukünftigen Trends & Techniken beeinflusst wird. So betrachten wir u.a. wie man großartige Teams zusammenstellt, die essenziellen Fähigkeiten für Refactoring, Serverless Microservices oder die Verwendung von Blockchain als Architekturentscheidung.

Sponsoren der OOP 2018

  • Ab Initio Software Germany GmbH Bronzesponsor
  • adesso AG Bronzesponsor
  • agile42 GmbH Bronzesponsor
  • andrena objects ag Silbersponsor
  • AppDynamics Silbersponsor
  • Atlassian Goldsponsor
  • Axway GmbH Bronzesponsor
  • Bitkom e.V. Partner
  • Capgemini Bronzesponsor
  • German Testing Board e.V. Goldsponsor
  • innoQ Deutschland GmbH Bronzesponsor
  • Intel Software Goldsponsor
  • ITech Progress GmbH Silbersponsor
  • iteratec GmbH Bronzesponsor
  • NovaTec Consulting GmbH Bronzesponsor
  • OPEN KNOWLEDGE GmbH Bronzesponsor
  • OPITZ CONSULTING GmbH Bronzesponsor
  • Saxonia Systems AG Bronzesponsor
  • Servicetrace GmbH Bronzesponsor
  • TDWI Europe e.V. Partner
  • XebiaLabs Bronzesponsor