SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen

München, 01. - 05. Februar 2016

Konferenz

Vortrag: Di 3.2
Datum: Di, 02.02.2016
Uhrzeit: 14:00 - 14:45
cart

Auf dem Weg von CI zu CD. Wie die Ideen hinter CD-Prinzipien den Weg weisen können

Uhrzeit: 14:00 - 14:45
Vortrag: Di 3.2

 

Wann sollte ich mich mit dem Thema Continuous Delivery (CD) beschäftigen, reicht Continuous Integration (CI) nicht aus? Und wenn ich mich auf die Reise begebe: Was gehört alles dazu? In diesem Vortrag wollen wir auf die notwendigen Schritte auf dem Weg von CI nach CD eingehen und zeigen, was sinnvolle Zwischenschritte sind und worüber man sich Gedanken machen muss.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Interessenten am Thema Continuous Delivery
Voraussetzungen: Kenntnisse in Build-Tools, Continuous Integration, Release-Management
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Sie lernen:
Antworten auf die Fragen:
• Warum sollte ich mich mit Continuous Delivery beschäftigen?
• Warum reicht Continuous Integration nicht (mehr) aus?
• Welche Tools helfen mir dabei?
• Auf welche Prinzipien setzt CD?


Weitere Details:
Nicht jedes Projekt startet auf der grünen Wiese und kann Continuous Delivery (CD) nach Lehrbuch (welches auch immer das ist) umsetzen. Daher ist es wichtig, die Ideen hinter den CD-Prinzipien zu verstehen, um Fragen beantworten zu können, ob die Entwicklung auch ohne den Betrieb mit der Reise beginnen kann. Im Vortrag sollen unterschiedliche Aspekte beleuchtet werden, z.B. welche organisatorischen Herausforderungen sich Unternehmen stellen müssen, sowie welche technischen Möglichkeiten (Tools wie z.B. Thoughtworks GO, Docker, Ansible...) für eine konkrete Umsetzung mittlerweile zur Verfügung stehen.