OOP Fachforen

OOP Fachforen

Track: Agile

Nach Tracks filtern
Alle ausklappen
  • Donnerstag
    11.02.
09:30 - 10:30
FF-Do 2.1
Agile Werte und Prinzipien und ihre Anwendung in der skalierten Produktentwicklungspraxis
Agile Werte und Prinzipien und ihre Anwendung in der skalierten Produktentwicklungspraxis

Skalierst Du noch oder lieferst Du schon? In unserem Vortrag zeigen wir auf, welche Erfahrungen wir mit verschiedenen Praktiken in unterschiedlichen skalierten Kontexten gemacht haben und wie diese Praktiken mit den Werten und Prinzipien zusammenspielen.  Wir laden Euch ein, mit uns die systemischen Zusammenhänge zu ergründen und zeigen auf, wie Ihr typische Herausforderungen adressieren könnt, die mit der Skalierung einhergehen.

Zielgruppe:
Produktmanager, IT-Consultants, IT-Projektmanager
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Oliver Schäfer arbeitet seit 2001 in verschiedenen Rollen in der klassischen und agilen Softwareentwicklung. Er begleitet als Scrum Master und Agile Coach agile Teams und Entwicklungsorganisationen auf ihrem Weg zur wertorientierten Produktentwicklung und arbeitet seit 2018 für die andrena objects ag.
Sebastian Frühling war 8 Jahre im Bereich der Robotik und Studio-Automation aktiv. Diese Zeit nutze er für eine Promotion in diesem Bereich. 2016 wechselte er als agiler Software Engineer zur andrena objects ag. Dort ist er seit 2017 Teil der Standortleitung. Sein Interesse gilt nach wie vor eleganten und dennoch einfachen Softwarelösungen sowie einem regelmäßigen Done-Increment.
Oliver Schäfer, Sebastian Frühling
Oliver Schäfer, Sebastian Frühling
Track: Agile
Vortrag: FF-Do 2.1
10:45 - 11:45
FF-Do 2.2
Change Management und SCRUM
Change Management und SCRUM

An einem großen Flughafen in Norddeutschland wurde erfolgreich eine automatisierte Dispositionssoftware für Bodenverkehrsdienste entwickelt und eingeführt. Die Herausforderungen hierbei waren einmal die Einbindung unterschiedlichster Stakeholdergruppen sowie das Finden und Etablieren neuer optimierter Prozesse. Treibend für die Einführung der Software waren die europaweiten strengen Vorgaben für die Vergabe der begrenzten Slots im Luftraum.  SCRUM kann über den eigentlichen Softwareentwicklungsprozess hinaus für die kollaborative Geschäftsprozessmodellierung und die Einführung dieser genutzt werden.  Nils Hyoma zeigt in seinen Vortrag, wie sein Team mit SCRUM komplexe Herausforderungen erfolgreich gelöst hat. Das Team konnte nach und nach kritische Stakeholder gezielt integrieren. Die Softwareentwickler:innen haben die Verantwortung für die Anforderungsermittlung übernommen sowie durch Kollaboration mit anderen Teams Abhängigkeiten aufgelöst und die Releases koordiniert.  Neben der eigentlichen Aufgabe der Entwicklung von Software wurde das SCRUM Team nach und nach zum Treiber der digitalen und agilen Transformation am Flughafen.  Der praxisnahe Talk greift echte Projektsituationen und Problemstellungen auf. Nils Hyoma stellt komprimiert die im agilen Projekt in einer komplexen Umgebung gewonnen Erfahrungswerte vor. Er erläutert, wie und weshalb ein gut durchgeführtes SCRUM zum zentralen Erfolgsfaktor in agilen Projekten und vor allem Motor des Change-Managements werden kann. Der Vortrag basiert auf einen crossfunktionen Team und dem Buch „7 Rules for Positive, Productive Change: Micro Shifts, Macro Results“ von Esther Derby.

Zielgruppe: IT-Consultants, Produktmanager, IT-Projektmanager, Business Development
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Nils Hyoma ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker, im Job Agiler Coach und privat leidenschaftlicher Wasserballspieler. Nils hat Japanologie, internationale BWL und Wirtschaftsinformatik in Hiroshima und Hamburg studiert. Zunächst als Entwickler aktiv eignete er sich die Grundlagen der agilen Softwareentwicklung an. Nach Stationen im Online Retail / eCommerce und in der IT-Beratung ist er seit 2020 für die WPS unterwegs. Nils betreut und coacht sowohl lokale als auch verteilte, internationale Teams und Projekte. Seit frühester Kindheit an ist Nils im Teamsport aktiv. Teamgeist spiegelt sich auch in seinem Berufsleben wider: Als Coach formt er aus Entwicklern und Analysten eingespielte Einheiten, die so selbstständig Produkte entwickeln können. Das Leitbild ist dabei immer der Fokus auf Kundenzufriedenheit.
Nils Hyoma
Nils Hyoma
Track: Agile
Vortrag: FF-Do 2.2
13:45 - 14:45
FF-Do 2.4
Wenn‘s gut werden soll – wie Wandel wirklich wirksam wird
Wenn‘s gut werden soll – wie Wandel wirklich wirksam wird

Warum sind so viele Transformationen / Transitionen nur oberflächlich, wenig wirksam und degenerieren in der kleinsten Stresssituation? Was ist die absolute Grundlage dafür, dass sich Wandel zielgerichtet, in sich widerspruchsfrei und lebendig entwickeln kann? Mit einem Wort gefragt – wie wird Wandel kohärent? Diese Fragen beantwortet diese Session. Sie zeigt mit Hilfe der drei Aspekte Sinnhaftigkeit, Verstehbarkeit und Handhabbarkeit, wie die Basis gebildet werden muss, damit Wandel nachhaltig wirksam wird.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

Die Zuhörer lernen, dass bevor ein Wandel / eine Transformation starten kann, diejenigen Menschen Bereitschaft zum Wandel zeigen müssen, die die Organisation einer Organisation wirklich entscheiden können. Sie lernen weiterhin was notwendig ist, damit bei allen Beteiligten kohärenz im Handeln bzgl. des Wandels entsteht und so Wandel auf Basis von Freiwilligkeit, Partizipation und Transparenz wirksam werden kann.

Frank Düsterbeck ist Geschäftsführer der Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH. Kern seiner Arbeit ist die Beratung, Qualifizierung und Unterstützung von Organisationen und Menschen in den Bereichen Organisation, Zusammenarbeit und Führung und Produkt- und Projektmanagement – immer mit dem Fokus auf den Einsatz agiler Verfahren. Weiterhin ist er ist Fachbeirat und Sprecher auf diversen Konferenzen und Veranstaltungen.
Frank Düsterbeck
Frank Düsterbeck
Track: Agile
Vortrag: FF-Do 2.4
14:45 - 15:45
FF-Do 2.5
Applying Conway: Building organizations that scale
Applying Conway: Building organizations that scale

In this talk, you'll find out what Conway's law is and how it relates to both organizational and software architecture. You'll also learn how to get started with software that scales and then do an inverse Conway to get an organizational structure that scales with it. The talk will use the Kubernetes project as a concrete example.

Henrik is a Senior consultant with more than 20 years experience within operations, DevOps, Continuous Delivery, Docker, and Kubernetes. As a consultant Henrik regularly works with container technologies like Kubernetes, version control, and agile task management systems but also spends a great deal of time working with general organizational, architectural and process related challenges for customers.
Henrik Høegh
Henrik Høegh
Track: Agile
Vortrag: FF-Do 2.5

Zurück