SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architektur
21. - 25. Januar 2019, München

Sessionsdetails

Vortrag: Mi 7.4
Datum: Mi, 23.01.2019
Uhrzeit: 17:00 - 18:00
cart

Abenteuer Hackathon!

Uhrzeit: 17:00 - 18:00
Vortrag: Mi 7.4

 

Kinder sind neugierig, haben viele Fragen zu Computerthemen und man müsste eigentlich schon in der Grundschule viel mehr Informatik haben, um die Kinder frühzeitig für diese Themen zu begeistern. Man müsste ... Wir haben es getan, drei Väter haben in einer 4.Grundschulklasse einen Hackathon organisiert, mit viel Elan und Ideen und wenig Erfahrungen ... Es war super anstrengend und großartig! Dieser interaktive Vortrag berichtet von unseren Erfahrungen, zeigt Scratch und unsere Experimente mit Calliope und Raspberry Pi live und will zum Nachmachen ermuntern!

Zielpublikum: Entwickler, Architekten, Manager, Entscheider, IT-Begeisterte, Technikbegeisterte, einfach alle
Voraussetzungen: Keine besonderen, Begeisterung für neue Themen wird vorausgesetzt
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Extended Abstract
Informatik kann eigentlich nicht früh genug in den Schulen gelehrt werden. Die Themen sind wichtig und beherrschen unser heutiges Leben. Und es ist gut, wenn man möglichst früh die Begeisterung für diese Themen wecken kann. Das sind Zukunftsthemen!
Darüber hinaus sind Kinder total neugierig und auch interessiert an technischen Themen.
Wo doch heute überall Computer werkeln, fast überall ist ein kleiner Computer drin.
Internet of Things (IoT) ist da nur ein Schlagwort. Und wäre es nicht toll, wenn die Kinder schon früh die Möglichkeit hätten, erste Programmiererfahrungen zu sammeln? Oder ist das alles zu früh?
Man müsste doch schon ganz am Anfang in den Schulen mit Informatik anfangen. Man müsste ...
Aber in der Grundschule meiner Tochter z.B. gab es abgesehen von ein paar Stunden an den Schulnotebooks, bei denen Google und ein Officepaket benutzt wurden, nicht viel Arbeit am Computer.
Da haben wir uns mit drei Vätern zusammengetan und in der 4.Grundschulklasse kurz vor Ende des Schuljahres einen Hackathon organisiert.
Wir waren leicht naiv, hatten eine Menge Ideen und wenig Erfahrungen und haben es einfach mal gemacht.
Am Ende haben wir uns viele Nächte um die Ohren geschlagen und sind aus dem Hackathon völlig fertig aber total euphorisch wieder rausgekommen. Das hätten wir schon viel früher machen sollen, und genau hier setzt dieser Vortag an:
Er soll davon berichten, was wir gemacht haben, er zeigt, was wir gelernt haben, und motiviert, selber einen solchen Hackathon zu veranstalten.
Der Hackathon fand bei uns zwei Wochen vor den Ferien abends von 18 bis 21 Uhr statt.
Wir hatten ein cooles Begleitprogramm organisiert (war nicht alles cool ...), wir hatten drei Lernstationen, Scratch, Calliope und Raspberry Pi (mit Node-Red) und die Schüler konnten sich zwei Lernstationen aus den dreien auswählen und dort jeweils eine Stunde verbringen.
Der Vortrag stellt die drei Lernstationen Scratch, Calliope und Raspberry Pi mit Node-Red ausführlich vor und die Experimente werden live demonstriert. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit zur Diskussion in kleinen Gruppen geben. Wenn es sehr viele Teilnehmer sein sollten, werden wir das Online-Tool Mentimeter nutzen, damit wir alle an den Diskussionsergebnissen teilhaben können.
Ich werde von unseren Erfahrungen berichten, wie wir die Organisation hinbekommen haben und was wir das nächste Mal anders machen würden.
Und am Ende haben hoffentlich alle Teilnehmer Lust, ebenfalls einen Schüler-Hackathon zu organisieren! Es war und ist eine tolle Erfahrung!