SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architektur
21. - 25. Januar 2019, München

Sessionsdetails

Vortrag: Do 6.2
Datum: Do, 24.01.2019
Uhrzeit: 11:00 - 11:45
cart

Die technischen und mentalen Hürden zu einem sinnvollen DLT Produkt

Uhrzeit: 11:00 - 11:45
Vortrag: Do 6.2

 

Zentralisiertes Denken, zentralisierte Infrastruktur und zentralisierte Administration - eine denkbar schlechte Basis für die Implementierung einer sinnvollen Distributed-Ledger-Anwendung. In diesem Talk berichte ich von den Erfahrungen, die wir mit Hyperledger Fabric in verschiedenen Unternehmen als distributed ledger technology (DLT) gemacht haben. Es muss einiges anders gemacht werden, um ein erfolgreiches und sinnvolles DLT-Produkt entstehen zu lassen.

Zielpublikum: Entscheider, Architekten, Entwickler
Voraussetzungen: Grundlegende Ideen und Konzepte von Distributed-Ledger-Technologien
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Extended Abstract
Aktuell haben wir mehrere Projekte, in denen verschiedene Distributed-Ledger-Technologien (überwiegend Hyperledger Fabric, aber auch Ethereum und EOS sowie Hashgraph) eingesetzt werden. Die Projekte werden bis Ende dieses Jahres derart weit fortgeschritten sein, dass ich diesen Talk gerne als kleinen Recap nutzen und unsere Erfahrungen teilen würde. War Hyperledger Fabric die richtige Wahl? Wie organisieren wir diese dezentralen Anwendungen? Wie werden Updates durchgeführt? Wie haben wir den Skeptikern die Angst vor dem häufig angemerkten „Kontrollverlust" durch die Dezentralität genommen?
Bei Rückfragen und Änderungswünschen sprecht mich gerne an!