SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architektur
21. - 25. Januar 2019, München

Sessionsdetails

Vortrag: Di 9.2
Datum: Di, 22.01.2019
Uhrzeit: 14:00 - 14:45
cart

Auf dem Weg zur Continuous API Delivery – API Evolution beherrschen mit Spring Cloud Pipelines

Uhrzeit: 14:00 - 14:45
Vortrag: Di 9.2

 

Die steigende Anzahl von Microservices in Unternehmen hemmt die Evolution der APIs einzelner Services durch das Risiko möglicher Breaking Changes der Schnittstellen. Während Consumer Driven Contract Testing (CDCT) hilft, diesem Problem im Sinne entkoppelter Tests zu begegnen, stellen uns unabhängige CI/CD-Pipelines vor die Herausforderung, diese sinnvoll zu koordinieren. Dieser Vortrag zeigt anhand von Spring Cloud Pipelines, wie man Breaking Changes mit CDCT vermeidet und API-Abhängigkeiten automatisiert koordinieren kann.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler
Voraussetzungen: Java, APIs, Spring, Microservices
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Extended Abstract
Entkoppelte Microservices sollen es für Teams ermöglichen, ihre Services schnell und unabhängig voneinander zu entwickeln und so möglichst schnell Mehrwerte zu schaffen. Dieser Wert wird jedoch erst dann erzielt, wenn ein neues Feature auch in Produktion live geht und das möglichst automatisiert.
Solche Veränderungen implizieren oft auch die Evolution der bestehenden Schnittstellen zwischen den Systemen. Da in solch komplexen Systemen viele Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Services bestehen und viele APIs von unterschiedlichsten Services konsumiert werden, kann unkoordiniertes Vorgehen hier zu Breaking Changes und Problemen führen. Eine komplexe, manuelle Prüfung wiederum verzögert den Livegang neuer Features und führt zwangsläufig zu hoher organisatorischer Kopplung zwischen den Entwicklungsteams.
Ein Teil dieses Problems kann mithilfe von Consumer Driven Contract Testing (CDCT) gelöst werden. Spring Cloud Contract stellt Möglichkeiten bereit, um mittels automatisierter Tests die Kompatibilität mit anderen Services und auch mit 3rd-Party Schnittstellen aufrecht zu erhalten. Jedoch ist dabei nicht der gesamte Auslieferungsprozess im Fokus, sondern eher die Isolation von Schnittstellentests, sodass ein Restrisiko im Rahmen des Continuous Deployment verbleibt.
Mit Spring Cloud Pipelines steht Entwicklerteams eine Möglichkeit zur Verfügung, schnell eine gut durchdachte CI/CD-Pipeline aufzubauen. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie Spring Cloud Pipelines funktioniert, wie schnell man zu brauchbaren Ergebnissen kommen und wie eine gut aufgestellte Pipeline in Kombination mit CDCT dabei helfen kann, API Changes sicher in die Produktion zu bringen.