Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
The Conference for Software Architecture
Munich, 05 February - 09 February 2018

Sessionsdetails

Talk: Mi 2.3
Date: Wed, 07.02.2018
Time: 14:30 - 15:30
cart

Die neue Schule der Softwarearchitektur

Time: 14:30 - 15:30
Talk: Mi 2.3

 

In der heutigen Architekturpraxis sind unterschiedliche Denkschulen und Hintergründe anzutreffen. Vertreter der klassischen Architektursicht gehen dabei drastisch anders mit Architekturproblemen um, als es Vertreter der neuen Schule machen, die in Start-ups und „IT First“-Unternehmen anzutreffen sind.
In dieser Session stelle ich die Sichtweisen, Konzepte, technischen und organisatorischen Prinzipien gegeneinander, diskutiere die Auswirkungen und wichtigsten Vorteile und Nachteile. Evolutionäre Ansätze, Eventual Integrity etc. sind ein Thema.

Zielpublikum: Software-Architekten, Unternehmens-Architekten, Projektleiter, Manager
Voraussetzungen: Kenntnis und Interesse an Trends rund um digitale Transformation, Agilität und Architektur
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Extended Abstract
Ziel dieser Session ist es, das momentane Umdenken in unserer Branche breiter zu diskutieren als über einzelne technische Trends wie Microservices.
Ich skizziere das Umdenken, das im Zuge der Digitalisierung auf Unternehmen und Konzerne klassischer Prägung zukommt. Ich zeige auf, wie man Bereiche der Systemlandschaft mit der neuen Architekturschule beleben kann. Dazu zählen evolutionäre Architekturansätze, Eventual Integrity, geringe Zähigkeit als Möglichkeit der weichen Governance, Servant Leadership Modelle für Architekten, breite Verantwortung und Crowd-Sourcing-Ideen für technische Teilaspekte.
Ich möchte auch diskutieren, inwiefern Themen der klassischen Architekturschule aufgeweicht werden. Konkret etwa Konzepte wie Zentralisierung und Wiederverwendung.
Schließlich gehe ich darauf ein, in welchen Bereichen die „neue Schule" am ehesten sinnvoll ist und wo die Teilnehmer die ersten Hebel ansetzen sollten.

 

Sponsoren der OOP 2018

  • Accenture Technology Solutions GmbH Gold Sponsor
  • Atlassian Gold Sponsor
  • German Testing Board e.V. Gold Sponsor
  • Intel Software Gold Sponsor
  • Volkswagen Gold Sponsor
  • andrena objects ag Silver Sponsor
  • AppDynamics Silver Sponsor
  • IBM Deutschland GmbH Silver Sponsor
  • ITech Progress GmbH Silver Sponsor
  • Microsoft Deutschland GmbH Silver Sponsor
  • Ab Initio Software Germany GmbH Bronze Sponsor
  • adesso AG Bronze Sponsor
  • agile42 GmbH Bronze Sponsor
  • Axway GmbH Bronze Sponsor
  • Capgemini Bronze Sponsor
  • DEUTSCHE TELEKOM AG Bronze Sponsor
  • innoQ Deutschland GmbH Bronze Sponsor
  • iteratec GmbH Bronze Sponsor
  • New Relic Bronze Sponsor
  • Novatec Consulting GmbH Bronze Sponsor
  • OPEN KNOWLEDGE GmbH Bronze Sponsor
  • OPITZ CONSULTING GmbH Bronze Sponsor
  • Saxonia Systems AG Bronze Sponsor
  • Servicetrace GmbH Bronze Sponsor
  • ThoughtWorks Deutschland GmbH Bronze Sponsor
  • XebiaLabs Bronze Sponsor
  • AI Spektrum Partner
  • ASQF Partner
  • Bitkom e.V. Partner
  • Business Application Research Center - BARC GmbH Partner
  • JavaSPEKTRUM Partner
  • OBJEKTspektrum Partner
  • TDWI e.V. Partner