Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen

München, 01. - 05. Februar 2016

Konferenz

Vortrag: Mi 6.4
Datum: Mi, 03.02.2016
Uhrzeit: 17:00 - 18:00
cart

Lean Business Development

Uhrzeit: 17:00 - 18:00
Vortrag: Mi 6.4

 

Business Development lebt von der Geschwindigkeit, mit der neue Ideen in den Markt gebracht und monetarisiert werden können. Immer seltener treffen die Prognosen zu oder werden die Erwartungen eines Business-Plans getroffen, da die Produkte und Märkte immer komplexer werden. Produkte werden mit hohem Aufwand und geringer Treffsicherheit entwickelt. Die Unberechenbarkeit der Kundenbedürfnisse erschwert es dem Business Developer, erfolgreiche Geschäftsmodelle aufzubauen. Dieser Vortrag stellt Methoden für effizientes Produkt-Management vor.

Zielpublikum: Product Management, Business Developers, Product Development
Voraussetzungen: Keine
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:

  • Methode zur effizienten Produktentwicklung
  • Erlernen eines holistischen Prozesses zur Strategieumsetzung im Business Development
  • wie kann ein Unternehmen auch außerhalb der SW-Entwicklung agil Agieren

Extended Abstract:
Lean Business Development nutzt die Kraft des Lean Thinking und der Realisierung von Produktideen mit agilen Methoden, um bei ständigem Kundenfeedback Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Der Vortrag beleuchtet die richtige Auswahl der Partner und eine stringente Zielverfolgung auch, wenn diese Ziele veränderlich sind. Durch eine geschickte Kombination aus Werkzeugen und Methoden wird ein effizienter und zielgerichteter Prozess dargestellt, mit dem die Produktstrategien umgesetzt werden können. Der Prozess richtet alle Tätigkeiten danach aus, eine reduzierte Time to Market zu erreichen. Hierzu werden alle Hypothesen eines Business-Plans einer gezielten Bewertung unterworfen und mit Experimenten auf deren Stichhaltigkeit untersucht. Jedes Feedback kann in diesem Bewertungssystem zu einer Verstärkung oder Neuausrichtung führen. Doch nur wenn die Produktrealisierungsprozesse auch agil auf die Veränderungen reagieren können, kann der Wert dieser Methoden in vollem Umfang ausgeschöpft werden.