Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen

München, 01. - 05. Februar 2016

Konferenz

Vortrag: Mi 5.1
Datum: Mi, 03.02.2016
Uhrzeit: 09:00 - 10:30
cart

Von der Idee zum Backlog

Uhrzeit: 09:00 - 10:30
Vortrag: Mi 5.1
Sprecher:

 

In der agilen Welt heißt es: Das Gespräch sei mindestens genauso wichtig, wie die geschriebene Anforderung. Nur, was bedeutet das eigentlich konkret? In dieser Session werden wir diesen wichtigen Aspekt von Agilität gemeinsam ganz praktisch erleben. Wir werden den Weg von der Generierung einer Idee bis hin zur Schaffung eines initialen Backlogs praktisch beschreiten und dabei erleben, welchen Einfluss diese enge Kollaboration in diesem Kontext und in Kombination mit der geschriebenen Vision und der Anforderung auf den Erfolg hat.

Zielpublikum: Projektleiter, Entscheider, Entwickler, Manager
Voraussetzungen: Interesse an fundierten praktischen Erfahrungen • Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Sie lernen:

  • Agile Anforderungen als Treiber der Kommunikation
  • Stakeholder Maps als wichtiger Kontextgeber
  • Product Visioning
  • User Stories als echte Nutzergeschichten
  • Die Präsenz des Kontextes ist ein wichtiger Faktor zur effektiven Produkterstellung
  • Product Boards als ein Weg die PO Arbeit zu strukturieren

Erweiterte Beschreibung:
Ein gutes Product Backlog sollte unsere gemeinsame Sicht, was unser Produkt zukünftig auszeichnet, reflektieren. Es ist mehr als eine Liste wohlformulierter Anforderungen, wie man es vielleicht aus alt eingebrachtem Requirements-Engineering kennt.
In einer guten agilen Umgebung entsteht das Backlog in einer engen Zusammenarbeit aller Beteiligten.
Das Gespräch ist mindestens genauso wichtig, wie die Anforderung selbst.
Aus dieser engen Kollaboration entsteht ein tieferes Verständnis für den Hintergrund und den Zusammenhang der Anforderungen.
Mit dem besseren Verständnis der Hintergründe und Zusammenhänge der Anforderungen kann das Team ganz anders seine Expertise einbringen. Ein nicht zu unterschätzender Faktor für ein innovatives und kundenorientiertes Arbeiten.
So simpel und wesentlich dieser Aspekt klingt, so oft wird eher über die richtige Form von User Stories gesprochen als über den zugrunde liegenden Kontext und so oft werden klassische Herangehensweisen einfach nur mit einem neuen Wording fortgeführt.
In diesem 90-minütigen Workshop werden wir diesen wichtigen Aspekt von Agilität gemeinsam ganz praktisch erleben.
Wir werden den Weg von der Generierung einer Idee bis hin zur Schaffung eines initialen Backlogs praktisch beschreiten und dabei erleben, welchen Einfluss diese enge Kollaboration in diesem Kontext und in Kombination mit der geschriebenen Vision und der Anforderung auf den Erfolg hat.