Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen

München, 01. - 05. Februar 2016

Konferenz

Vortrag: Do 5.2
Datum: Do, 04.02.2016
Uhrzeit: 11:00 - 11:45
cart

Zu viel Freiheit lähmt! Get real! 360° agil

Uhrzeit: 11:00 - 11:45
Vortrag: Do 5.2

 

Agil sein heißt, besser zusammenarbeiten und schneller auf Veränderungen am Markt reagieren zu können. Agil sein bedeutet, die Kommunikation und das Lernen aus Fehlern zu verbessern. Agil sein bedeutet jedoch nicht, frei von Restriktionen zu arbeiten. Warum nur gibt es so häufig kopfloses basisdemokratisches Chaos?
These: Zu viel Freiheit lähmt die Menschen. Ein Streit zwischen Anja Mentrup und Johannes Mainusch.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Projektleiter, Manager, Entscheider
Voraussetzungen: Keine
Schwierigkeitsgrad: Experte

You will learn:
Agile at large with > 10 Teams and > Software components is a challenge and nobody has the organizational or architectural blueprint for success.

Erweiterte Beschreibung:
Agil sein heißt, besser zusammenarbeiten und als Firma schneller auf Veränderungen am Markt reagieren zu können. Agil sein bedeutet, mit Kolleginnen über Abteilungsgrenzen hinweg zusammenzuarbeiten. Agil sein bedeutet, die Kommunikation und das Lernen aus Fehlern zu verbessern.
Agil sein bedeutet nicht, frei von Restriktionen zu arbeiten. Agil sein bedeutet nicht, ohne Termine und ohne Budgetdruck zu arbeiten.
Warum nur gibt es so häufig kopfloses basisdemokratisches Chaos?
Unsere provokante These: Zu viel Freiheit lähmt die Menschen.
Ein Streit zwischen Anja Mentrup und Johannes Mainusch, zwischen Provokation und agilem Management, zwischen Technologie und Methode …
Bezug zum Management: Wir berichten von unseren vielfältigen Erfahrungen aus der Praxis. Wir setzen da an, wo viele theoretische Überlegungen aufhören. Wir werden das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten, aus Sicht des agilen Projektteams und aus Sicht der Führungskräfte auf den verschiedenen Ebenen. Es wird sich zeigen, dass dort, wo die agile Idealvorstellung und die unternehmerische Wirklichkeit aufeinanderprallen, viele Fragen unbeantwortet sind.