Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen

München, 01. - 05. Februar 2016

Konferenz

Vortrag: Do 1.1
Datum: Do, 04.02.2016
Uhrzeit: 09:00 - 10:30
cart

Pipelines zeichnen ist nicht schwer, Pipelines bauen dagegen sehr

Uhrzeit: 09:00 - 09:45
Vortrag: Do 1.1 1)

 

Bei jeder praktischen Umsetzung von Continuous Delivery wird man merken, dass sich mit Deployment Pipelines schnell erste Anfangserfolge erzielen lassen. Kurz darauf steht man jedoch einer Menge von Folgefragen gegenüber. Gerade für die Aktivitäten der Operations-Seite wie zum Beispiel Verwaltung von Environments und
Artefakt-Versionen ist die reine Idee einer Pipeline nicht ausreichend. Der Vortrag zeigt am Beispiel mehrerer populärer CD-Server, wie der Tool-Markt auf diese Probleme reagiert und was dies für den Anwender bedeutet.

Zielpublikum: Entwickler, Architekten, Projektleiter
Voraussetzungen: Grundlegendes Verständnis von Continuous Delivery
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:

  • fortgeschrittene Probleme der Automatisierung bei CD
  • Stand der Technik bei CD Servern

 

Sechs Jahre ABAP – Eine Robinsonade

Uhrzeit: 09:45 - 10:30
Vortrag: Do 1.1 2)

 

Als objektorientierter Entwickler mit Hintergrund in Java, C# usw. war ich sechs Jahre in SAP-Projekten mit ABAP unterwegs. Dabei habe ich große Schmerzen erlitten, aber auch interessante Konzepte kennengelernt.
In dem Vortrag zeige ich meinen Reisebericht.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Projektleiter
Voraussetzungen: Kenntnisse einer objektorientierten Programmiersprache
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:
Was ABAP als Programmiersprache besonders macht

Erweiterte Beschreibung:
SAP ist „die“ Standard-Software für Kaufmännische Anwendungen. In der Folge wird auch die zu SAP gehörige Programmiersprache ABAP viel von Kaufleuten eingesetzt. In diesem Vortrag schauen wir uns die Programmiersprache durch die Augen des Entwicklers mit Informatik-Hintergrund an.
ABAP stand ursprünglich für 'Allgemeiner Berichtsaufbereitungsprozessor'. Heute kann die Sprache aber weitaus mehr als Berichte erzeugen und verarbeiten. Die Sprache ist Turing-mächtig, und über die Zeit haben verschiedene jeweils moderne Technologien und Konzepte Einzug in die Sprache gehalten.
Dieser Vortrag nimmt den Teilnehmer mit auf eine Rundfahrt durch ein Programmiersprache, die historisch gewachsen ist, die viel Licht und viel Schatten enthält und die produktiv im Einsatz ist bei den größten Unternehmen dieser Welt.
Der Vortrag wird im "Lessig-Style" gehalten werden.