Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

COMPLEXITY:
Managing Today's Challenges

München, 03. - 07. Februar 2014

Konferenz

Status Quo im Requirements Engineering für komplexe Softwaresysteme

Datum:04.02.2014
Uhrzeit:16:15 - 17:15
Vortrag: Di 7.3
cart
Sprecher:

Seit 2009 arbeiten in der BMBF-Initiative SPES (Software Platform Embedded Systems) mehr als 20 namhafte Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen zusammen, um Techniken und Methoden zur Verbesserung des Engineerings von komplexen Softwaresystemen zu entwickeln und in die industrielle Anwendung zu überführen. Der Vortrag zielt darauf ab, aus SPES hervorgegangene Techniken für das Requirements Engineering komplexer Softwaresysteme vorzustellen und deren Anwendung an Beispielen aus dem Automotive- und Avionic-Bereich zu verdeutlichen.

Zielpublikum: Requirements Engineers, Business Analysten, System Analysten, Architekten, Projektleiter, Entwickler
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse: Requirements Engineering, Softwarearchitektur
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:
- (Technische) Projektleiter bzw. Prozessverantwortlicher lernen, welche neuen Herausforderungen mit dem stetigen Anstieg von Umfang und Komplexität zukünftiger Softwaresysteme verbunden sind und welche neuartigen praxiserprobten Techniken es gibt, um im Requirements Engineering den Umfang und die Komplexität der zu entwickelnden Softwaresysteme beherrschen zu können.
- Requirements Engineers / Business Analysten / System Analysten wird die Anwendung der neuartigen Techniken im Requirements Engineering für umfangreicher und komplexe Systeme an Praxisbeispielen aufgezeigt.
- Achitekten lernen u.a., wie die Wechselwirkung zwischen Anforderungsdefinition und Entwurfsentscheidungen systematisch über Zerlegungsebenen des Gesamtsystems genutzt werden kann, um den Systementwurf komplexer Systeme zu unterstützen.