Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

COMPLEXITY:
Managing Today's Challenges

München, 03. - 07. Februar 2014

Konferenz

Komplexität oder Unfähigkeit? Wie Komplexität erzeugt werden kann...

Datum:06.02.2014
Uhrzeit:17:00 - 18:00
Vortrag: Do 5.4
cart
Sprecher:

Die OOP steht unter dem Motto "Komplexität". Viel Komplexität wird unwillentlich oder fast naturgesetzverachtend erzeugt. Wie? Durch ein "Zuviel". Zuviel Arbeitsdichte, zu prozessorientiertes Vorgehen (unagil), zu simpel in Messgrößen gedacht, zu einfach kausal argumentiert, zu linear gedacht, zu fokussiert, zu überorganisiert, zu sehr auf Systembefriedigung bedacht. Nota bene: Das sind trübe Erscheinungen im Bereich der reinen Hardskills, die Softskills fehlen oft sogar ganz. Ein nüchterner Blick auf die Lage.

Zielpublikum: Alle
Voraussetzungen: Passive Prozesskompetenz (wissen, wie ein Unternehmen "tickt")
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Sie lernen:
Lernen, wie Komplexität entsteht
Komplexität vermeiden, nicht achselzuckend "das Übliche" akzeptieren
Argumente mitnehmen, wenn man Komplexität im Team verhindern will

Ausführliche Beschreibung:
Die OOP steht unter dem Motto "Complexity: Managing Today's Challenges". Wie also kann Komplexität "weggemanagt" werden? Das ist nur die eine Frage. Andersherum: Viel Komplexität wird unwillentlich oder fast naturgesetzverachtend erzeugt. Der Vortrag geht eben dieser Frage nach, wie Komplexität entstehen kann: Durch ein "Zuviel". Zuviel Arbeitsdichte, zu prozessorientiertes Vorgehen (unagil), zu simpel in Messgrößen gedacht, zu einfach kausal argumentiert, zu linear gedacht, zu fokussiert, zu überorganisiert, zu sehr auf Systembefriedigung bedacht. Nota bene: Das sind trübe Erscheinungen im Bereich der reinen Hardskills, die Softskills fehlen oft sogar ganz. Ein nüchterner Blick auf die Lage.