Hinweis: Die aktuelle OOP-Konferenz finden Sie hier!
SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

COMPLEXITY:
Managing Today's Challenges

München, 03. - 07. Februar 2014

Konferenz

30 Jahre PEOPLEWARE

Datum:06.02.2014
Uhrzeit:09:00 - 10:30
Vortrag: Do 3.1
cart
Sprecher:

Vor 30 Jahren haben Tom DeMarco und Tim Lister den Klassiker "Peopleware" veröffentlicht, bis heute in den Bestsellerlisten und immer wieder zitiert. Vor mehr als 10 Jahren haben die agilen Methoden viele der "weichen Themen" weiter aufgegriffen und populär gemacht. Hat sich in den Projekten wirklich etwas geändert? Oder wissen wir zwar all diese Fakten, handeln aber täglich dagegen? In dieser Session wird nicht schwarz/weiß gemalt, sondern ernsthaft diskutiert, wo auf der Skala der Grautöne wir bei den "Soft Factors" stehen.

Zielpublikum: alle
Voraussetzungen: keine
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:
Verständnis ob die bekannten Faktoren (wie z.B. direkte Kommunikation, keine Multiprojekte), nach wie vor nur Empfehlungen sind oder ob sich tatsächlich etwas in den letzten 30 Jahren verändert hat.

Ausführliche Beschreibung:
Vor 30 Jahren haben Tom DeMarco und Tim Lister den Klassiker "Peopleware" veröffentlicht, bis heute in den Bestsellerlisten und immer wieder zitiert.
Vor mehr als 10 Jahren haben die agilen Methoden viele der "weichen Themen" weiter aufgegriffen und populär gemacht.
Hat sich in den Projekten wirklich etwas geändert? Oder wissen wir zwar all diese Fakten, handeln aber täglich dagegen?
- Wir wissen, dass räumliche Nähe aller Beteiligten die Wahrscheinlichkeit für Projekterfolg vergrößert, dennoch verteilen wir Projekte weltweit.
- Wir wissen, dass Zersplitterung von einzelnen Mitarbeitern schädlich ist, trotzdem überlasten wir Einzelpersonen oftmals mit vielen Projekten
- Wir wissen, dass miteinander reden oft mehr hilft als gegeneinander schreiben. Trotzdem sind dicke Dokumente in vielen Projekten nicht wegzudenken.
In dieser Session wird nicht schwarz/weiß gemalt, sondern ernsthaft diskutiert, wo auf der Skala der Grautöne wir bei den "Soft Factors" stehen.