SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SOFTWARE MEETS BUSINESS:
Die Konferenz für Software-Architekturen
30. Januar - 03. Februar 2017

Sessionsdetails

Vortrag: Fr 3
Datum: Fr, 03.02.2017
Uhrzeit: 09:00 - 16:00
cart

Systematische Entwicklung mit funktionaler Programmierung

Uhrzeit: 09:00 - 16:00
Vortrag: Fr 3

 

Der Workshop ist eine Einführung in die funktionale Programmierung mit Fokus auf der systematischen Konstruktion von zuverlässigen Programmen. Die systematische Konstruktion leitet aus einer Datenanalyse große Teile des Codes her, dessen Korrektheit von vornherein feststeht. Die funktionale Programmierung erlaubt außerdem die Formulierung allgemeiner Programmeigenschaften und die automatische Herleitung von Tests, was die Zuverlässigkeit der Software zusätzlich absichert.
Alle Beispiele werden in Racket programmiert. Die erlernten Techniken können auf alle funktionalen Sprachen und - mit Abstrichen - auch auf konventionelle OO-Sprachen übertragen werden.

Bitte bringen Sie ihren eigenen Laptop mit, wenn Sie den Workshop am Rechner mitverfolgen wollen.
Sie sollten sich Racket vor dem Workshop (kostenlos) herunterladen und installieren:
http://racket-lang.org/

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Entscheider
Voraussetzungen: Erfahrung in objektorientierter Programmierung in einer beliebigen OO-Sprache
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Extended Abstract
Die funktionale Programmierung ist die Programmiertechnik der Zukunft: kürzere und zuverlässige Programme, deklarative Programmierung, eingebettete domänenspezifischen Sprachen, einfache Ausnutzung von Parallelität. Der Workshop ist eine Turbo-Einführung in die funktionale Programmierung.
Dazu fangen wir im Workshop mit den Grundprinzipien des Programmierens an und arbeiten uns schnell zu fortgeschrittenen Techniken vor. Im Vordergrund stehen die systematische Konstruktion von korrekten Programmen und speziell die Datenmodellierung. Dies unterstützen funktionale Programmiersprachen besonders gut - der systematische Einsatz von Abstraktion führt uns dann automatisch zu Funktionen höherer Ordnung und anderen FP-typischen Techniken. Wir formulieren außerdem allgemeingültige Eigenschaften von Programmen als Code und zeigen, wie daraus automatisch Tests mit hervorragenden Abdeckungseigenschaften werden.
Die erlernten Techniken können auf alle funktionalen Sprachen und - mit Abstrichen - auch auf konventionelle OO-Sprachen übertragen werden.
Für den Workshop wird die Programmierumgebung Racket benutzt. Teilnehmer, die den Workshop am eigenen Rechner mitverfolgen wollen, sollten sich Racket vor dem Workshop (kostenlos) herunterladen und installieren: